Kategorie: "Moccu Welt"

„Ich ess alles, aber Sushi nicht!“

Wenn an einem Montagmittag fünf Personen in einem asiatischen Restaurant in der Kastanienallee zusammen an einem Tisch sitzen, sich unterhalten und in der Mitte ein Aufnahmegerät liegt, dann war das die Idee des Moccu Geschäftsführers Björn Zaske, ein Interview zu führen, in dem sich ein paar der neuen Mitarbeiter von

Beitrag lesen

Die Vorteile von Django-Technologie im Agentureinsatz

Content Management Systeme vs. Frameworks Welche Technologien eine Agentur verwendet, hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf ihre Ausrichtung. Wo ein großes Content Management System bevorzugt eingesetzt wird, sind auch vermehrt seitenstarke Websites im Portfolio zu finden; bei Agenturen mit Präferenz für schlanke Frameworks entstehen eher Websites mit hohem Funktionsumfang.

Beitrag lesen

Lange Nacht der Agenturen – Stop Motion bei Moccu

oder Nachtschattengeschwätz – mit 8fps durch den Abend. Wir hatten Besuch. Sie schauten und stellten Fragen. Ich sprach viel und trank zu wenig. Anfangs saß allen noch etwas Ungewissheit im Nacken, doch das legte sich schnell. Es sollte ein guter Abend werden. Im Rahmen der Berliner Nachtschicht luden wir zum

Beitrag lesen

Kreativ sein – wie geht das eigentlich?

Der Mensch neigt dazu, sich mit anderen zu vergleichen. Ob nun im Beruf oder im Alltag, ständig schauen wir nach den Leistungen und Erfolgen unserer Mitmenschen. Natürlich wollen wir mindestens genauso gut sein, wenn nicht sogar besser als die Kollegen oder der Nachbar. Mit dem Zeitalter der sozialen Medien wurde

Beitrag lesen

Moc-Hard – die vier Musketiere des digitalen Zeitalters

Seit 1,5 Jahren arbeitet die Digitalagentur MOCCU mit der digitalen Strategieberatung AGENTUR GERHARD eng zusammen. Aber was bringt eigentlich Strategieberatung in einer Digitalagentur? Lesen Sie in unserem etwas anderen Interview über die Vorteile dieser intensiven Zusammenarbeit, inspirierende Momente, Reaktionen der Kunden und funkelnde Zukunftsvisionen. Und so sah das Interview-Experiment aus:

Beitrag lesen

Ent- oder weder: über den Facettenreichtum und die Kompetenzkomplexität des Einzelnen

Ein Moccu Mitarbeiter, der sich nicht so leicht einordnen lässt. Und warum sollte er? Ich trage eine Armbanduhr, simples Quarzherz, schlichtes Erscheinungsbild. Ihr alleiniger Zweck: ohne große Umwege eine zeitliche Orientierung zu geben. Ein schönes Symbol ist sie außerdem. Denn bei vielen Menschen, bei vielen Werktätigen, verhält es sich exakt

Beitrag lesen

Moccu – wie alles begann

Die Geschichte von Moccu beginnt mit einer wundervollen Gründungszeit, dem Zusammenbruch der New Economy und einem internationalen Paukenschlag. Connecting the dots Frühjahr 2000: Durch diverse Zufälle treffen wir fünf Gründer in Berlin zusammen und beschließen, eine Digitalagentur – ehemals „Internetagentur“ – zu gründen. Schon damals sind wir vom Netz und

Beitrag lesen

Mein erster Arbeitstag bei Moccu

Ganztags Sonnenschein, gelegentliche Hagelschauer: So fasst Junior Projekt Manager David Zander seine Eindrücke am ersten Arbeitstag zusammen. Der Wecker klingelt, die Spannung steigt: Ich habe nicht viel Zeit. Schnell fertigmachen heißt es heute – habe ich schließlich länger geschlafen als ursprünglich geplant. Etwas müde bin ich trotzdem, aber Freude und

Beitrag lesen

Von innen heraus digital

Lesen Sie im folgenden Interview, warum wir von Moccu uns als „Agentur der Zukunft“ jetzt schon zurücklehnen könnten. Interview mit Moccu-Geschäftsführern Björn Zaske und Thomas Walter in der WEAVE 01.14, hier in voller Länge: der Director’s Cut. Vor rund einem Jahr ist die Studie „Agenturen der Zukunft“ veröffentlicht worden. Sehen

Beitrag lesen